Microblading

Vorübergehend nicht verfügbar

Vorübergehend nicht verfügbar

Microblading ist die perfekte Imitation für natürliche Augenbrauen. Unsere Spezialistin trägt dabei ein Pigment mit einem Microblading-Gerät, mit einer nur 0,18 Millimeter dicken Klinge, unter die Haut bis zu einer Tiefe von etwa 0,2 Millimetern auf. Im Gegensatz zu einer klassischen Tätowiermaschine vibriert es nicht und so ermöglicht die Methode das kalligraphisch präzise Zeichnen einzelner Härchen.

Das Augenbrauen-Microblading-Verfahren eignet sich für alle, welche sich von der ständigen Routine des Schminkens und des Augenbrauenfärbens befreien möchten. Wenn Ihre eigenen Augenbrauen spärlich oder asymmetrisch sind und wenn die Augenbrauen nach einer erfolglosen Korrektur nicht gut nachwachsen, Sie ihnen aber mehr Dichte und Volumen verleihen möchten, ist Microblading eine grossartige Lösung.

Vielbeschäftigte Frauen, junge Mütter und diejenigen, die viel im Fitnessstudio trainieren, werden Microblading zu schätzen wissen. Diese Art von Permanent-Make-up eignet sich zudem ideal für Urlaub, wenn gewöhnliche Kosmetik unter dem Einfluss von Wasser und Sonne sehr schnell vom Gesicht „abrutschen“.

Buchen Sie jetzt gleich einen Termin und geniessen Sie die Schönheit jeden Tag!

Microblading CHF 100
45 Min.
Was ist vor der Behandlung zu beachten?

Ungefähr zwei Wochen vor der Behandlung empfehlen Experten, auf die Einnahme bestimmter Medikamente zu verzichten, sich nicht zu sonnen und die Augenbrauen nicht zu zupfen. Einige Tage vor dem Eingriff sollten Sie auf Alkohol und koffeinhaltige Getränke verzichten.

Wie lange hält das Augenbrauen-Microblading?

Das Ergebnis des Microbladings wird Sie zwischen sechs Monaten und zwei Jahren erfreuen. Dieser Zeitraum wird von Faktoren wie den individuellen Eigenschaften der Haut, Ihrem Alter, dem Zustand Ihrer natürlichen Augenbrauen, der Geschwindigkeit des Stoffwechselprozesses usw. beeinflusst.

Es empfiehlt sich, alle ein bis zwei Jahre eine Korrektur durchzuführen. Wenn Ihre Augenbrauen früher verblasst sind, können Sie das Pigment in sechs Monaten erneuern. Sie sollten den Eingriff jedoch nicht häufiger durchführen.

Vorteile von Microblading

Dank der einzelnen Haartechnik ergibt das Augenbrauen-Microblading ein natürliches Ergebnis.
Der Eingriff ist praktisch schmerzfrei, da er mit einer ultradünnen Nadel durchgeführt wird und das Pigment nur in geringer Tiefe eingebracht wird.
Microblading ist sehr praktisch für alle, die keine Zeit mit dem alltäglichen Augenbrauen-Make-up verbringen möchten.
Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass die Kosmetik bei Hitze auslaufen oder beim Schwimmen abgewaschen werden.
Microblading verblasst, im Gegensatz zum klassischen Tätowieren, nicht mit unnatürlichen Farbtönen.
Wenn Sie mit dem Ergebnis des Eingriffs immer noch nicht zufrieden sind, können Sie es ganz einfach mit Augenbrauen-Make-up-Produkten abdecken.

Nachteile von Microblading

Nach dem Eingriff ist eine besondere Pflege der Augenbrauen notwendig.

Die Notwendigkeit einer Korrektur.

Eine relativ lange Erholungsphase.

Für Mädchen, die klare, grafische Augenbrauen mögen, ist Microblading nicht geeignet, da es auf ein natürlicheres Ergebnis abzielt.

Mit der Zeit verändert sich der Farbton leicht, daher empfehlen die Experten, Produkte mit Lichtschutzfaktor auf die Augenbrauen aufzutragen.

Ungeeignet für Microblading

Das Verfahren kann nicht durchgeführt werden, wenn sie folgendes haben: 

  • Herpes.
  • Schlechte Blutgerinnung.
  • Diabetes mellitus.
  • Menstruation.
  • Kalt.
  • Allergische Reaktion im Gesicht
  • Keloidnarben
  • Botulinumtoxin im Stirnbereich.
  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Einnahme von Antibiotika oder Mittel gegen Akne. (in diesen Fällen kontaktieren Sie lieber ihren Arzt).
Wie pflegen Sie Ihre Augenbrauen nach dem Microblading?

Nach dem Microblading benötigen die Augenbrauen eine besondere Pflege. Damit sich die Haut möglichst schnell erholt und Sie sich an Ihren neugewonnenen Augenbrauen erfreuen können, befolgen Sie folgende Regeln:

Waschen Sie Ihre Augenbrauen in der ersten Woche nach dem Eingriff nicht mit Gelen oder Schäumen, die Sie normalerweise verwenden. Es ist besser, die Augenbrauen beim Waschen überhaupt nicht zu berühren, sondern das Gesicht sanft mit Mizellenwasser abzuwischen und den Microblading-Bereich trocken zu lassen.

Behandeln Sie die Augenbrauen innerhalb einer Woche nach dem Eingriff mit einer Heilsalbe, Panthenolcreme oder normaler Vaseline. Dadurch können die Krusten schneller heilen und sich sicher ablösen, ohne das Pigment zu beschädigen.

Berühren Sie Ihre Augenbrauen nicht, bis der Schorf verschwunden ist und kratzen Sie nicht! Zwei bis drei Wochen nach der Microblading-Behandlung dürfen Sie keine Augenbrauen bemalen, nicht ins Schwimmbad oder in die Sauna gehen und auch nicht sehr heiß duschen. Besuchen Sie zum vereinbarten Zeitpunkt unsere Expertin erneut, um das Ergebnis des Eingriffs zu bewerten und gegebenenfalls eine Korrektur vorzunehmen.

Warum sollte Sie die Haut nach dem Microblading nicht befeuchten?

Nach dem Eingriff bilden sich Krusten auf den Augenbrauen. Wenn sie nass werden und vorzeitig abfallen, entfernen Sie einen Teil des Pigments, was sich negativ auf das Ergebnis des Microbladings auswirkt. Wenn Ihre Augenbrauen nass werden, tupfen Sie sie schnell und sanft mit einem Taschentuch oder einem weichen Tuch ab.

Warum sollten Sie die Krusten nach dem Microblading nicht abziehen?

Das zupfen Ihrer Augenbrauen und abreissen der Krusten ist in jedem Fall zu vermeiden, da die Gefahr besteht, dass sich der Farbstoff im Anwendungsbereich festsetzt, es zu Infektionen führen kann und es zu Narben kommt.

MIKROBLANDING before
MIKROBLANDING after
Vorher
Nachher

SCHÖNHEITSSALON IN ZÜRICH
MANIKÜRE PEDIKÜRE GEL-NAGELVERLÄNGERUNG SHELLAC MANIKÜRE UND PEDIKÜRE MICROBLADING

Beliebte Verfahren

Contact